Musikerinnen und Musiker

Richard Roblee's Very Little Big Band

Jürgen Hahn, Trompete/Flügelhorn
Richard Roblee, Posaune
Matthias Grabisch, Bassposaune/Sousapohon

"Very little" ist nur die Besetzung: Die drei liefern echten Bigband-Sound - und sorgen ordentlich für Stimmung. 1994 trat die Formation erstmals gemeinsam auf - anlässlich einer Beerdigung. Dass sie auch für fröhliche Anlässe gut sind, haben sie seitdem oft bewiesen. Bei den PegnitzerSommerkonzerten sind sie bereits zum achten Mal dabei und gehören damit fest zum Programm.

VOCES8

Andrea Halsey, Sopran
Eleonore Cockerham, Sopran
Chris Wardle, Countertenor
Barnaby Smith, Countertenor
Blake Morgan, Tenor
Sam Dressel, Tenor
Robert Clark, Bass
Jonathan Pacey, Bass

Das britische Vokalensemble VOCES8 ist nicht nur eines der erfolgreichsten Ensembles Englands, sondern auch das vielleicht vielfältigste. In wenigen Jahren ist es den zwei Sängerinnen und sechs Sänger gelungen, sich in der Vokalwelt als feste Größe zu etablieren: Heute zählt Voces8 zu den führenden Ensembles weltweit. Die Sänger beherrschen das ernste Fach ebenso wie das unterhaltsame und bieten ein Repertoire von früher Polyphonie bis zu Jazz- und Poparrangements. Sie begeistern mit einer überzeugenden Kombination aus musikalischem Können, klanglichem Reiz und mitreißender Bühnenpräsenz. Voces8 hat sich mit seiner unkonventionellen Art des Auftritts und der Programmgestaltung in kürzester Zeit an die Spitze der A-cappella-Welt gesungen. Das Repertoire ist ebenso vielseitig wie ihr Tourneekalender und sie sind in Europa ebenso erfolgreich wie in Nordamerika oder Asien. Neben den dutzenden Konzerten pro Jahr geben sie weltweit auch Workshops und Meisterkurse und erreichen damit jährlich rund 20 000 Kinder und Jugendliche.

Wolfgang P. Rehmert

Der blinde Bayreuther Singer/Songwriters Wolfgang P. Rehmert singt und spielt ausschließlich eigene Stücke und begleitet sich dabei auf der Gitarre. Sein ganz persönlicher Musikstil entwickelte sich über die mehr als 50 Jahre seiner musikalischen Aktivitäten auf der Bühne und im Studio aus Einflüssen des Blues, Jazz, Folk und Country, manchmal lässt sich auch ein wenig Rock heraushören.

Terzo Brass

Das Blechbläserquintett Terzo Brass spielt seit 2 Jahren zusammen und hat sich im Zusammenhang mit der Landesgartenschaueröffnung in Bayreuth gegründet. An der 1.Trompete spielt Andreas Hein aus Nemmersdorf, Leiter des KSB-Werksorchesters. An der 2.Trompete agiert Pankraz Schrenker aus Hollfeld, Musikschullehrer an der Bayreuther städtischen Musikschule. Am Waldhorn brilliert Eckhard Bosch aus Oberwaiz, Schulmusiker am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium in Bayreuth. An der Posaune konzertiert Klaus Hammer aus Weidenberg, Musikschullehrer in Hollfeld und an der Baßposaune fundamentiert Karl Hufnagel, Pfarrer an der Christuskirche in Bayreuth.

Das Blechbläserquintett Terzo Brass spielt seit 2 Jahren zusammen und hat sich im Zusammenhang mit der Landesgartenschaueröffnung in Bayreuth gegründet. An der 1.Trompete spielt Andreas Hein aus Nemmersdorf, Leiter des KSB-Werksorchesters. An der 2.Trompete agiert Pankraz Schrenker aus Hollfeld, Musikschullehrer an der Bayreuther städtischen Musikschule. Am Waldhorn brilliert Eckhard Bosch aus Oberwaiz, Schulmusiker am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium in Bayreuth. An der Posaune konzertiert Klaus Hammer aus Weidenberg, Musikschullehrer in Hollfeld und an der Baßposaune fundamentiert Karl Hufnagel, Pfarrer an der Christuskirche in Bayreuth.

Ariane Becker-Bender

Ariane Becker-Bender (*1980) widmete sich wie ihre Schwester Tanja schon sehr früh der Musik und wurde bereits während ihrer Schulzeit an den Musikhochschulen von Düsseldorf (Prof. Ida Bieler) und Stuttgart (Prof. Hermann Voss, Prof. Christian Sikorski) als Jungstudentin im Fach Violine und Viola ausgebildet.

1995 debütierte sie als Solistin mit dem Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung von Stefan Sanderling im Ordenssaal des Ludwigsburger Schlosses. Sie spielte u.a. in der Reihe „Junge Elite“ des Schleswig Holstein Festivals und in der Europäischen Musikakademie Bonn (Beethovenhaus) zusammen mit Mitgliedern des Guarneri-Quartetts und Solisten der Berliner Philharmoniker. Seit 2000 tritt Ariane Becker-Bender regelmäßig in Konzerten der Kammermusikreihe „Villa Musica“ (Rheinland-Pfalz) und seit 2002 auch in der Konzertserie „Live Music Now“ der Menuhin-Stiftung im Raum München auf.

Meisterkurse besuchte sie unter anderem bei Thomas Brandis, Hartmut Rohde, Thomas Riebl und Nobuko Imai. Es liegen Live-Mitschnitte und Rundfunkaufnahmen ihrer Kammermusikkonzerten u.a. beim Deutschlandfunk, dem SWR und dem Bayerischen Rundfunk vor.

Ariane Becker-Bender war viel Jahre lang Mitglied im Bundesjugendorchester und im European Union Youth Orchestra und spielte u.a. unter der Leitung von Sir Colin Davis, Vladimir Ashkenazy, Mariss Jansons und Heinrich Schiff. 2002 war sie Solobratschistin im World Chamber Orchestra.

Mehrfach wurde sie in Jugendwettbewerben mit ersten Preisen ausgezeichnet (Jugend musiziert, Tonkünstlerverband Baden-Württemberg), 2001 erspielte sie sich einen 2. Preis im „Internationalen Wettbewerb Junger Bratschisten“ in Bled (Slowenien).

Nach Studienjahren in Düsseldorf (Prof. Jürgen Kussmaul) und in München (Prof. Hariolf Schlichtig) legte sie im Sommer 2003 an der Hochschule für Musik und Theater in München ihre Diplomprüfung mit hervorragendem Erfolg ab und  konnte ihre Studien im Anschluß daran auf Einladung des Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris in der Klasse von Prof. Jean Sulem fortsetzen (Erasmus-Programm). Nach erfolgreichem Abschluss der Meisterklasse der Musikhochschule in München war sie von 2005 bis 2012 Akademistin im Orchester des Opernhauses in Zürich. Seit 2011 ist sie Mitglied der Münchner Symphoniker und wirkt im „Orchestre National de France“ in Paris mit.

Konstanze Miehlich-Fuhr

Konstanze Miehlich-Fuhr absolvierte ihr Gesangsstudium am Meistersinger-Konservatorium in Nürnberg bei Kammersänger Manfred Capell und arbeitet heute zusammen mit Ursula Filge-Kroh. Sie ist als freischaffende Sängerin tätig mit Repertoireschwerpunkt  klassischem Konzertfach und Liedgesang. Der Ensemblegesang ist ihr ein besonderes Anliegen, sie ist unter anderem Leiterin von Kinderchören und des Vokalensembles Cantus Oswo.

Bernadetta Michaldo-Fuhr

Bernadetta Michaldo-Fuhr studierte Orgel, Gesang und Kirchenmusik an Hochschulen in Krakau, Trossingen und Esslingen. Sie konzertiert vor allem in Deutschland und Polen. Dabei tritt sie sowohl als Sängerin als auch als Duopartnerin an der Orgel zusammen mit ihrem Mann auf. Eine gemeinsame CD-Aufnahme dokumentiert diese Zusammenarbeit. Bei den beiden Fernsehgottesdiensten in ARD und BR, die zuletzt aus Pegnitz gesendet wurden, wirkte sie als Solistin mit. Sie ist als Gesangs- und Klavierpädagogin tätig.