Änderungen wegen Corona

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Pegnitzer Sommer Konzerte 2020.
Folgende Änderungen gegenüber dem ursprünglichen Plan zeichnen sich im Moment ab bzw. sind bereits umgesetzt (Stand 25.05.2020):

Der Festgottesdienst am 5. Juli wird ohne Kantorei und Posaunenchor, dafür mit Kammermusik von Telemann und Mendelssohn Bartholdy gestaltet.

Das Konzert am 5. Juli findet in der St. Bartholomäus-Kirche in Pegnitz statt. Das Platzangebot im Altenstädter Schloss ist zu klein, um die erforderlichen Sicherheitsabstände einhalten zu können.
In der St. Bartholomäuskirche könnene wir auf ein schon mehrfach erfolgreich umgesetztes Konzept bei Gottesdiensten zurückgreifen.

Das Kinderkonzert am 11. Juli um 15 Uhr entfällt. Sicherheitsabstände sind für ein Kinderkonzert nicht zumutbar.

Die Serenade am 11. Juli um 20 Uhr entfällt. Es ist nicht absehbar, wann die Chöre wieder proben dürfen.

Das Konzert am 2. August um 17 Uhr findet in der St. Bartholomäus-Kirche in Pegnitz statt. Auch die Klaussteinkapelle im Ahorntal ist zu klein, um den aktuell geltenden Vorschriften Folge leisten zu können.

Bitte besuchen Sie diese Seite regelmäßig, um sich über weitere Entwicklungen bzw. Vorgaben zur Durchführung zu informieren. Vielen Dank!